Gestern fand in Grassau zum 5ten mal der Achentalcup statt. Diesmal waren 58 Teilnehmer aus sämtlichen Vereinen am Start und auch 5 Oberteisendorfer hatten den Weg nach Grassau gefunden.

Im Doppel scheiterten Berger/Thaler im Halbfinale knapp am Siegerdoppel aus Kolbermoor mit 3:2.

Im Einzel erreichten Patrick Petry und Alois Hunklinger das Achtelfinale. Auch Stephan Thaler scheiterte dort an seinem Doppelpartner Edi Berger mit 3:2, nachdem er 8 Matchbälle nicht verwerten konnte. Edi erlag dann deutlich im Viertelfinale Thomas Maier aus Laufen.

Erfreulich ist die Platzierung von Stefan Steinhardt, der sich in einem eher mäßigen kleinen Finale den 3.Platz sichern konnte.

Insgesamt gesehen hat unser Verein beim Cup gute Platzierungen erreicht.

Hier noch ein paar Fotos sowie Ergebnisse auf der ASV Grassau Homepage

  • 2krlt_j2011

Im letzten Kreisranglistenturnier der Jugend konnte Stefan Steinhardt den Siegerpokal gewinnen und sich auch für das Bezirsks-Bereichs-Ranglistenturnier  qualifizieren. Von 21 Teilnehmern setzten sich in der Vorrunde eben Steinhardt, sowie Maxi Frank und Patrick Petry durch. Auch die Zwischenrunde wurde von Steinhardt und Frank ohne Verlustpunkt gewonnen. In der Endrunde trafen gleich im ersten Spiel Frank und Steinhardt aufeinander, das letztlich etwas glücklich aber verdient Steinhardt gewann. Diese Niederlage zerrte an den Nerven von Frank so sehr, daß er fast widerstandslos gegen Smetanko mit 3:0 verlor. Im letzten Spiel siegte dann Frank gegen Sperle 3:2, was aber letztlich nur noch den 4. Platz bedeutete. Stefan Steinhardt gewann in der Endrunde dann 3:0 gegen Smetanko und 3:2 gegen Klusak. Im fünften Satz führte Steinhardt gegen Klusak bereits 7:0 !!, 9:4 und 10:6 und mußte noch einmal Satzgleichheit 10:10 über sich ergehen lassen. Letztendlich gewann er etwas glücklich aber absolut verdient mit 12:10. Für Nervenschwache war dieses Spiel bestimmt nicht geeignet.

Fotos

Viele Ballwechsel mündeten in heftigen Szenenapplaus

Bayern-Jugend war zu Gast beim SV Oberteisendorf - Danach Herren-Derby gegen Waging 

OBERTEISENDORF (sts) - Die Tischtennis-Abteilung des SV Oberteisendorf lud am Samstag zu einem Doppel-Highlight in die eigene Halle. Erst spielte die eigene Jugend in der höchsten oberbayerischen Liga gegen den großen FC Bayern München, danach empfingen die SVO-Herren in der 1. Kreisliga den TSV Waging zum Derby.

  • mannschaftsbild svo-fcb
Und die Mühe, die sich Abteilungsleiter Martin Emig mit seinem Team machte, hatte sich gelohnt. Zwischenzeitlich waren 80 Gäste in der Halle, die Tischtennis auf hohem bis höchstem Regionalniveau sahen. Die Oberteisendorfer Jugend verlor zwar gegen den FCB mit 3:8, lag aber bis zum 3:3 top im Rennen.

„Wir hatten dann auf beiden Platten Matchball und hätten 5:3 in Führung gehen können. Genau andersrum kam‘s - da ist die Partie gekippt“, so die beiden dennoch zufriedenen Trainer Helmut Brunnauer und Andi Rehrl.

Die 3 Punkte gegen sympathisch aufgetretene Bayern holten Stephan Thaler und Maxi Frank in ihren ersten Einzeln sowie gemeinsam im Doppel. Jeweils nah dran an der 5:3-Führung für den SVO waren Maxi  Strehhuber und Kapitän Stefan Steinhardt. Im Einser-Doppel komplettierte Patrick Petry das Oberteisendorfer Team.