• 20140503-aktive-meistpreis-oberteisendorf
Der Achenthalcup war voll in Oberteisendorfer Hand. Der SVO stellt 4 Gruppensieger bei 8 Gruppen. Wir stoppten uns durch eine ungünstige Auslosung nur selbst. Letztendlich geht der Doppelsieg und der Einzelsieg an Oberteisendorf - Doppel Gimpel/Gruber, Einzel Ralf Enzensberger

Einen ausführlichen Bericht mit Fotos gibt es hier, auf der Homepage des ASV Grassau

  • Eisstockturnier_2014-01-04_2
Der TSV Waging in Person von Barbara Reschberger und Petra Langbauer organisierte für die Tischtennisvereine des hiesigen Tischtenniskreises zum 4. Mal ein Stocksportturnier. Austragungsort war die Lodornhalle in Lampoding/Kirchanschöring.

Für den SVO gingen Richard Auer, Alois Hunklinger, Fritz Haberlander, Manuel Döring und Martl Emig an den Start. Im zehn Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld konnten die SVOler den hervorragenden 4. Platz erreichen.

Den Sieg holte sich Waging II vor dem BSC Surheim und Waging I.

  • Trikots_Jugend_Eglseer
Die Tischtennis-Jugend des SVO darf sich über neue Spieltrikots freuen. Diesen wurden dankenswerterweise vom ADAC Abschleppdienst Eglseer gespendet.

Die Tischtennisabteilung bedankt sich hierfür bei Gerhard Eglseer ganz herzlich.

  • schnuppermobil_1
Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde war das Tischtennis Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes beim SV Oberteisendorf zu Gast. Im Laderaum des Kleintransporters hatte DTTB-Trainer Alexander Murek ein umfangreiches Tischtennisequipment dabei. Von kleinsten Mini- und Midi-Tischen für Küche und Wohnzimmer, aber auch große Tischtennisplatten, einen Trainingsroboter mit Geschwindigkeitsmesser und vieles mehr wurde in der Oberteisendorfer Schulturnhalle geboten. Insgesamt 19 Kinder säumten die Platten und waren nach einem kurzen Aufwärmspiel schon voll in den Bann des Trainers aus dem Ruhrgebiet gezogen. Alexander Murek war extra aus Recklinghausen auf Einladung des SV Oberteisendorf in den Rupertigau gekommen.  Er erklärte den Kindern die Haltung des Schlägers, die Spielregeln und schon gings an allen Platten munter los.

Verschiedene Spiele ließen die Zeit wie im Flug vergehen und nach einer Brotzeitpause absolvierten die Kinder das Tischtennis Sportabzeichen. In sechs Übungen konnte nun jeder beweisen, was er vorher in kleinen Trainingsspielchen und am Tischtennisroboter gelernt hatte. Zwischenzeitliche Gewinnspiele mit kleinen Preisen motivierten die Kinder zusätzlich.

  • schnuppermobil_2kl

Der Riesenrundlauf an vier großen aneinander gestellten Tischtennisplatten rundete das Ferienprogramm ab. Von dieser Art des Rundlaufs waren die Kinder so begeistert, dass sie Runde um Runde weiterspielten. Längst hatte Alexander Murek seine Heimreise nach Recklinghausen angetreten, musste er doch am Folgetag bereits zum nächsten Termin in Husum zwischen Nord- und Ostsee sein, um dort im Rahmen des Schulunterrichts den Tischtennissport vorzustellen.