Jugend 1 18 19Für die TT-Spieler des SVO ging vor kurzem eine spannende, nervenaufreibende, aber letztendlich alles in allem erfolgreiche Saison 2018/2019 zu Ende.

Der SVO schickte insgesamt 5 Herrenteams und 2 Jugendmannschaften ins Rennen, wobei alle Erwachsenenmannschaften von der 4.Kreisliga bis hinauf zur Bezirksliga ihr erklärtes Saisonziel erreichten.

Die 5. Mannschaft, gespickt mit ein paar Damen, erreichte in der Bezirksklasse D den 5.Platz.

Wesentlich besser erging es der 4. Mannschaft, angeführt von TT- Oldie Kurt Wildmann. Erst im letzten und entscheidenden Spiel bezog man eine Niederlage und musste dann letztendlich mit dem zweiten Platz in der Bezirksklasse C Vorlieb nehmen.

Die 3. Mannschaft um Spielführer Frieder Kohler, gepaart mit einigen Nachwuchscracks, erspielte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten einen beachtlichen 5.Platz in der Bezirksklassee B.

Fast immer komplett antreten konnte in der höchsten Liga des ehemaligen Kreises Reichenhall / Traunstein, in der Bezirksklasse A, die 2. Mannschaft. Mannschaftsführer Edi Berger musste lediglich mit seiner Truppe Niederlagen gegen die Top 3 der Liga hinnehmen und belegte damit mit seinem Team einen hervorragenden 4.Platz.

Am spannendsten machte es die 1. Mannschaft. Meisst nominell deziemiert, bedingt durch Beruf oder Studium, quälte man sich durch die ganze Saison. Oft ersatzgeschwächt oder gestärkt musste man lange um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zittern. Erst im letzten Punktspiel gegen Bad Aibling konnte man die nötigen Punkte einfahren, um am Schluss den rettenden 7.Platz zu erreichen. Wäre die 1.Mannschaft immer komplett aufgelaufen, hätte man sicher in Sachen Aufstieg ein gewichtiges Wort mitreden können. Für die nächste Saison kann Mannschafsführer Ralf Enzensberger aber wieder eine schlagkräftige Truppe an die Platte führen, insbesondere auch weil der Spitzenspieler und Ausnahmetalent der eigenen Jugend Florian Eckstein das Team verstärkt.

Jugend 2 18 19Aushängeschild des SVO waren und bleiben aber immer noch die beiden Jugendmannschaften. Beide Mannschaften wurden in ihren jeweiligen Ligen souverän Meister. Die Zweite in der Bezirksliga mit 26:2 und die Erste in der Bezirksoberliga mit 32:4 Punkten. Jedes Team musste also in der ganzen Saison nur eine bzw. zwei Niederlagen hinnehmen und die aber auch nur deshalb zustande kamen, weil am Schluss schon alles entschieden war und man ersatzgeschwächt antrat.

Die zweite Mannschaft setzte sich aus den Spielern Artur Sobotta, Marcus Brunnauer, Michael Fellinger und Davd Leitner zusammen. Jugendleiter Edi Berger verzichtete bei der Aufstellung in der ersten Mannschaft meistens auf die beiden jetzt 18jährigen Eric Stein und Jonas Kohler, die nächste Saison in den Erwachsenenspielbetrieb wechseln und setzte neben den beiden Stammspielern Flo Eckstein und Tobi Kohler des Öfteren zwei Spieler der Zweiten ein. Mit diesen erst 14 bzw. 15 jährigen Jungs wagt man beim SVO den nächsten Schritt und spielt nächste Saison in der Verbandsliga Südost, wo die Trauben logischerweise etwas höher hängen. Aber auch in dieser Liga kann man von der trainingseifrigen Truppe einiges erwarten und man sollte mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen.

Höhepunkt war sicherlich in dieser Saison die Qualifikation zur bayrischen Mannschaftsmeisterschaft der Schüler A, welche in Sinzing bei Regensburg ausgetragen wurde. Dort wurde ein beachtlicher 4.Platz erreicht. In Anbetracht dessen, dass die Siegermannschaften dort nur aus den Nachwuchsteams einiger Bundesligavereine bestanden ist dieser Erfolg nicht hoch genug zu bewerten.

Auf Grund der gezeigten Leistungen aller Mannschaften kann man beim SVO in der Tischtennisabteilung beruhigt und positiv in die Zukunft blicken.

gez.Edi Berger

 

Termine

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 22

diese Woche 49

Insgesamt 27514

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wer ist online

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online